Eine entspannte Ärztin streckt sich
Niels C. Fleischhauer

Niels C. Fleischhauer

Entspanntester Facharzt: mit wenig Stress zur Weiterbildung

Der Assistenzarzt mit den Augenringen – kennen Sie ihn noch aus Ihrem Praktischen Jahr? Er ist stets gestresst, überarbeitet und frustriert. Damit Ihre Zeit als Assistenzarzt anders verläuft, sollen Sie unbedingt diesen Beitrag lesen.

Sie werden erfahren, welche Facharztrichtung Ihnen verhältnismäßig wenig Stress bereitet und daher die Chance besitzt, als entspanntester Facharzt zu gelten. Sie werden sehen, dass zwischen den Fachrichtungen große Unterschiede bestehen und einige Fachärzte deutlich entspannter sind als andere. Schließlich werden Sie herausfinden, wie Sie genau die Weiterbildungsstelle finden, bei der Sie dauerhaft glücklich sind.

Arbeitsbedingungen mit wenig Stress für Fachärzte

Eigentlich impliziert der Begriff “Weiterbildung” die Lehre. Doch anstatt zu lernen, sind viele Assistenzärzte überfordert, überlastet und im “Alltagsgeschäft” gebunden. Die Ursache hierfür liegt darin, dass es den zuständigen Oberärzten oftmals nicht anders ergeht: Sie verfügen vor lauter Eingriffe oder Behandlungen nur über wenig Zeit zur Wissensvermittlung an ihre Weiterbildungsassistenten. Das Arbeitszeitgesetz scheint für Assistenzärzte mancher Fachrichtungen angesichts Unmengen an Überstunden in Krankenhäusern nicht zu gelten. Infolgedessen droht bei vielen Ärzten ein Burn-out. Insbesondere die Chirurgie ist wegen außerplanmäßiger Operationen, unzähliger Bereitschaftsdienste und einem zunehmenden Ärztemangel für ihre anspruchsvollen Arbeitszeiten bekannt:

FacharztrichtungDeutliche Arbeitszeitbelastung
Chirurgie31,6 %
Gynäkologie22,1 %
Urologie20,8 %
Innere Medizin17,3 %
Neurologie14,1 %
Kinder- und Jugendmedizin13,1 %
Anästhesie9,2 %
Radiologie4,9 %
Psychiatrie und Psychotherapie3,8 %
Sonstige16,5 %
Übersicht zur deutlichen Arbeitszeitbelastung (externer Link) nach Facharztrichtung

Deutlich weniger Stress und eine bessere Work-Life-Balance erleben dagegen diejenigen Fachärzte, welche ihre Arbeitszeit im Krankenhaus besser planen können. Dazu gehören vor allem Fächer wie die Arbeitsmedizin. Derlei Fachärzte sind durchaus als familienfreundlich zu bezeichnen und ermöglichen die Vereinbarkeit von Arztberuf und Familienleben. Auch Fachrichtungen aus dem Bereich der Rehabilitation wie etwa die Psychiatrie sind meist weniger belastend, da weniger Zeitdruck besteht. Die Anästhesie-Facharztausbildung bedingt es zum Teil sogar, dass sich der Mediziner viel Zeit für seinen Patienten nimmt.

Noch entspannter sind wohl nur Fachärzte, welche völlig ohne Patientenkontakt auskommen. Dazu zählen vornehmlich Fachrichtungen wie Laboratoriumsmedizin oder Humangenetik. Denken Sie da gar an einen Wechsel der Facharztweiterbildung? Sobald Sie Ihre klinische Zeit abgeleistet haben, können Sie in Laboren die womöglich entspanntesten Facharztrichtungen finden.

Geringe seelische/emotionale Belastung

Sie nehmen die Schicksale Ihrer Patienten mit nach Hause? Dann sind Fachrichtungen wie Onkologie oder Palliativmedizin ungeeignet. Auch die Notfallmedizin und – einmal mehr – die chirurgischen Fächer sind nicht jedermanns Sache; denn dort häufen sich akute, belastende Situationen, welche eine unmittelbare Intervention erfordern.

Ganz anders gestaltet sich abermals die Arbeit eines Facharztes für Physikalische und Rehabilitative Medizin. Er ist genau darauf spezialisiert, den Patienten über einen längeren Zeitraum auf dem Weg der Besserung zu begleiten. Auch in der Arbeits- und der Allgemeinmedizin sowie Facharztrichtungen ohne Patientenkontakt treten Notfälle praktisch gar nicht auf.

Ambulante Weiterbildung

Unabhängig davon, für welche medizinische Fachrichtung Sie sich als Arzt entscheiden – als entspanntester Facharzt sollten Sie dem Krankenhaus den Rücken kehren. Sobald Sie Ihre klinische Zeit vollendet haben, können Sie in den ambulanten Bereich wechseln. Viele MVZ und Praxen verfügen über eine Weiterbildungsermächtigung – und Sie als Arzt über hervorragende Arbeitsbedingungen.

Wenn die Tür einer Praxis nachmittags geschlossen wird, dann ist sie zu. Es strömen keine plötzlichen Massen an Patienten mehr hinein. Sie wenden sich stattdessen an die regionalen Anlaufpraxen oder werden am nächsten Tag wiederkommen. Die angenehme Folge dieses Umstands sind geregelte Arbeitszeiten und ein wirklich entspannter Facharzt. Die Zufriedenheitswerte dieser Ärzte befinden sich dementsprechend auf hohem Niveau.

Der Praxisinhaber freut sich über Ihre Unterstützung und besitzt bestimmt deutlich mehr Zeit für Ihre Weiterbildung als die Oberarztkollegen. Zudem können Sie sich frühzeitig als Nachfolger positionieren, was insbesondere in umkämpften Fachgebieten wie der Augenheilkunden einen großen Vorteil darstellt. Bedenken Sie jedoch, dass naturgemäß die Breite und Tiefe der Weiterbildungsinhalte im ambulanten Sektor wesentlich geringer ist. Sie haben bereits Ihre Spezialisierung gefunden? Dann dürfte Sie von einem Wechsel in den ambulanten Bereich nichts mehr abhalten.

Hohe Bestehensquote bei der Facharztprüfung

Eine noch so entspannte, stressfreie Facharztrichtung nützt Assistenzärzten im Krankenhaus wenig, wenn man die abschließende Facharztprüfung nicht besteht. Die Wahrscheinlichkeit, daran zu scheitern, ist zwar insgesamt relativ gering; doch die Bestehensquote hängt eindeutig davon ab, welchen Facharzt Sie machen, und liegt bei bestimmten Facharztprüfungen deutlich niedriger als bei anderen:

FachgebietPrüfungenBestandenBestehensquote
Allgemeinmedizin15214897,4 %
Anästhesie19218696,9 %
Kinder- und Jugendmedizin949196,8 %
Gynäkologie1009696,0 %
Chirurgie17416796,0 %
Orthopädie und Unfallchirurgie12912395,3 %
Innere Medizin50847292,9 %
Psychiatrie979092,8 %
Radiologie656092,3 %
Neurologie716490,1 %
Sonstige23422395,3 %
Tabelle zu den Bestehensquoten nach Fachrichtung bei Facharztprüfungen der Ärztekammer Nordrhein (externer Link) aus dem Jahr 2020. Fächer mit niedriger Prüfungszahl wurden zur Erhöhung der Aussagekraft zusammengefasst.

Tabelle zu den Bestehensquoten nach Fachrichtung bei Facharztprüfungen der Ärztekammer Nordrhein (externer Link) (https://www.aekno.de/fileadmin/user_upload/aekno/downloads/2020/jahresbericht-2020.pdf#page=72) aus dem Jahr 2020. Fächer mit niedriger Prüfungszahl wurden zur Erhöhung der Aussagekraft zusammengefasst.

Facharztprüfungen der Allgemeinmedizin oder Kinder- und Jugendmedizin sind absolut machbar und sollten für Sie kein Problem darstellen. Auch die Anästhesie ist wieder zu nennen. Neben relativ entspannten Arbeitsbedingungen für Fachärzte im Krankenhaus weist sie ebenfalls eine sehr hohe Bestehensquote auf.

Eine Assistenzarztstelle finden, mit der Sie glücklich sind

Welcher Facharzt passt zu mir?”, fragen sich viele (angehende) Weiterbildungsassistenten. Manche Ärzte wünschen sich geregelte Arbeitszeiten; andere möchten viel Zeit für den Patienten haben und ihn während des Heilungsprozesses begleiten. Ein entspannter Facharzt bedeutet für jeden etwas anderes. Was bedeutet er für Sie?

Ob Sie eine entspannte oder eher einer der schwierigsten medizinischen Fachrichtungen wählen – entscheidend ist, dass Sie von ihr begeistert sind. Ansonsten könnte sich Ihre Facharztweiterbildung als zäh gestalten. Wir wollen aber, dass Sie Ihren Arztberuf lieben. Daher zeigen wir Ihnen, wo Sie als angehender Facharzt eine Weiterbildungsstelle mit wenig Stress finden. Kontaktieren Sie uns am besten noch heute.

Über den Autor

Niels C. Fleischhauer

Niels C. Fleischhauer

Inhaber von Ärzteglück

Weitere spannende Beiträge

Ärzte sitzen an einem Tisch

Vorteile des ärztlichen Kollegialsystems

Krankenhäuser gehören klassischerweise noch zu den am stärksten hierarchisch geprägten Unternehmen in Deutschland. Doch die tradierten Führungsstrukturen befinden sich im Wandel. Insbesondere das Kollegialsystem wird

Weiterlesen